welche prioritäten hat unser rechtssystem?

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Ethik, Rechtsstaat

alle juristen weltweit machen sich gedanken, ob durch eine satire möglicherweise die menschenwürde eines massenmörders verletzt wurde oder nicht und glauben dabei noch überheblich und selbstzufrieden dadurch  unser rechtssystem entscheidend weiter zu bringen.   was ist mit der würde der armenier? was ist mit der würde der kurden? was ist mit der würde der anderen […]

Flucht- & Flüchtingshilfe

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Ethik

Wir wollen doch alle, daß die Gräuel des Nationalsozialismus nie wieder passieren. Doch was bedeutet das eigentlich genau? Was lernen wir wirklich aus der Geschichte? Das Massensterben wollen wir offenbar nicht beenden. Seit Jahrzehnten verhungert alle paar Sekunden ein Kind. Gleichzeitig wird die Hälfte aller Lebensmittel weggeschmissen. Und während der Welthunger stetig wächst, steigt umso rasanter der Anteil […]

Die Integration des Bösen

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Ethik, was wollen wir ?)

„Wer die Menschen behandelt, wie sie sind, macht sie schlechter. Wer sie aber behandelt, wie sie sein könnten, macht sie besser.“ Goethe Wie Ausgrenzung & Dämonisierung genau das fördert, was wir bekämpfen wollen, haben wir schon öfters erläutert. Beim positiven Gegenteil, der Integration denken wir selten daran, sie auch denjenigen zu gewähren, die sie am […]

Wenn nur der Schein geheiligt wird …

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Ethik, Rechtsstaat, was wollen wir ?)

Auch wenn die Kernfrage des Friedensturms „Was ist das positive Gegenteil des Bösen?“ etwas tiefergehender Reflexionen und manchmal auch mutiger Kreativität bedarf, so läßt sich ganz einfach beantworten, was aus-der-Geschichte-lernen sicher nicht ist: Wenn Unsummen in oberflächliche Gedenkfeiern gesteckt werden, und gleichzeitig wegen unserer Schuld mehr Leute verhungern als damals vergast wurden, dann ist das nur scheinheilig. […]

Der Fluch der Meinungsfreiheit

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Ethik

Meinungsfreiheit ist eines der Argumente, mit denen viel zu oft ebendiese bekämpft wird. Ja, manchmal werden sogar Menschen getötet als Präventivmaßnahme zum Schutze dieses so oft mißbrauchten Wertes. Und derzeit sieht es so aus, als würde einmal wieder zu einem Krieg gerufen gegen die Meinungfreiheit der anderen. Was bedeutet Meinungsfreiheit? Ist das nur die Freiheit, sich lustig zu […]

BLOCKED WORLD

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Ethik

Manchmal vergessen wir, daß wir immer mehrere Handlungsalternativen haben. Wenn uns etwas nicht gefällt, können wir entweder wegschauen oder es verändern. Wenn wir etwas nicht verstehen, können wir nachfragen, uns dafür interessieren oder es ignorieren, löschen, blockieren, bekämpfen und in letzter Konsequenz töten. Weil sich dabei jedoch nichts ändert – weder schaffen wir damit Alternativen, […]

Alles ist gut

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Ethik

Einhergehend mit den für viele Menschen immer unklareren Grenzen zwischen virtueller und realer Welt, scheinen auch immer öfter Ziele und Realitäten verwechselt zu werden. Ein Beispiel dafür ist der Leitsatz „Alles ist gut!“ Gerade in schwierigen Zeiten kann es helfen, sich daran zu erinnern, daß jede Krise auch ihre Chancen für Veränderungen hat. Alles hat […]

Wahlempfehlung

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Ethik, Rechtsstaat

Seit immer mehr Parteien auf den Blockbuster-Effekt hoffend sich dem Mythos Mittelstand anbiedern und dabei alle eigenen Werte verraten, wird eine Wahl immer schwieriger. Weil deshalb immer mehr Leute frustriert auf ihr Wahlrecht verzichten wollen, habe ich eine kleine Umfrage gemacht, die ich hier veröffentlichen will. Möge sie manchen als Anregung dienen. Da umweltpolitische, soziale oder sonstige ethische […]

Weißer Fleck

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Ethik, mach mit !), was wollen wir ?)

Ich frage mich, warum zigtausende Wiener_innen, die Flaktürme nicht als Nachbarschafts-, Jugend- oder Begegnungszentrum, Ort der Austausches & gemeinsamen Schaffens oder noch besser der offenen Toleranz, selbstverantwortlichen Produktivität, des freiwilligen Teilens & Schenkens nutzen dürfen. Die Antwort liegt wohl im österreichischen, tabuisierenden Umgang mit der jüngeren Geschichte (und womöglich in der Korruption der zuständigen Stellen). Das ist […]

Lebenszeit löschen

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Kontaktpflege, projektionsfläche

In dem Haus, in dem ich aufgewachsen bin, steht ein Kasten mit einer Lade voller Briefe aus meiner Jugend. Ich habe derzeit kein Bedürfnis, diese Briefe zu lesen, aber ich würde nie auf die Idee kommen, sie wegzuschmeißen. In jedem dieser Briefe stecken verschiedenste Gefühle und manchmal auch großer Mut oder viel Phantasie. Das Papier […]

FB-Bilanz des letzten Jahres:

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein

Einigehundert Leute, die sich mit mir „anfreunden“ wollten, aber dann nichtmal auf Nachrichten antworteten oder den Kontakt schnell wieder einschlafen ließen. Ich wurde von Möchtegern-Anarchisten kommentarlos aus der Freundesliste gekickt, nur weil ich irgendwas gepostet habe, was nicht ihrer Meinung entspricht. Ich wurde von einer guten Freundin, die ich mal eineinhalb Jahre bei mir wohnen […]

Im Inneren eines Zeitzeugen

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Friedensturm

Seit Jahrzehnten heißt es in Bezug auf den Nationalsozialismus immer nur: „Das darf nie wieder geschehen!“ Wohin das führt, zeigen die letzten Jahre. Die Idee des Friedensturms ist es, Dualismus konstruktiv zu nutzen, konkret zu überlegen, was das positive Gegenteil von Diktatur, Eroberungsfeldzügen und Ausbeutung ist, und diese Alternativen zu fördern und selber zu leben. Historisch […]

weitersagen !)

Veröffentlicht am Veröffentlicht in mach mit !), was wollen wir ?)

Da gibt’s so viele coole Projekte & Initiativen, die zu wenig Platz haben, und hier ist so viel Platz so gut gelegen, der nur als Taubenfriedhof genutzt wird. Die konservative Stadtregierung will nichts dran ändern. Aber vielleicht ändern die eigentlichen Besitzer, also wir alle, irgendwann etwas daran ?) Leider schimpfen manche lieber in unvernünftig teuer […]

Zeit zum Abschiednehmen

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Einsamkeit

Es ist  beängstigend, mit wie viel Angst & Neugierde in asozialen Netzwerken auf das Thema „Abschied“ reagiert wird. So viele und so unnötige Kommentare gibt’s selten. Und keinem einzigen Kommentar folgt eine reale Kontaktaufnahme.Wer mich kennt (oder es wagt, mich real zu treffen) weiß, daß es seit einem Jahr einiges und jetzt besonders viel in meinem Leben […]

Von Freunden, Stupsern & Antworten

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein

Ja, die hatten schon recht in den Achzigern, als sie sagten, daß wir alle immer weniger kommunizieren werden. Abhaken & vergessen geht eben schneller als Nachfragen. Deshalb hier ungefragt ein paar Antworten: Wenn ich an jemandem im realen Leben vorbeilaufe, dann liegt das klarerweise wahrscheinlich einfach an meiner Verwirrtheit. Wenn irgendwer hier aus meiner Kontaktliste […]

Gedenkstätten als Mahnung oder Vorbild?

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Ethik, was wollen wir ?)

Ich war heute in einer Podiumsdiskussion über die Pädagogisierung von Gedenkstätten, in der die Frage gestellt (und fatalerweise nicht beantwortet) wurde, was Gedenkdienst & Vermittlungsarbeit denn eigentlich will. In einer Wortmeldung outete ich mich, daß ich lieber etwas Positives, Konstruktives, Zukunftsorientiertes daraus machen wolle, lieber einen Ort der Gewaltfreiheit als des Faschismus besuchen möchte, eher etwas […]

Zensur

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Rechtsstaat

EDIT: In der ursprünglichen Gruppe auf Fakebug gab es 2009 bis 2012 ganz viele interessante Beiträge von Sarah Sonnig, deren Profil leider ohne Vorwarnung und Begründung mit allen ihren Beiträgen, Komentaren, Links, Infos, Kontakten usw. unwiderruflich gelöscht wurde. Leider hatten wir damals noch nicht alles hier gesichert. Wir haben monatelang gemeinsam vergeblich versucht, bei diesem […]

Wie konntet Ihr nur wegschauen?

Veröffentlicht am Veröffentlicht in freegan

Ich kann mich noch erinnern, wie meine Generation eine frühere ganz vorwurfsvoll und verständnislos gefragt hat: „Wie konntet Ihr nur weg schauen, als Millionen Juden vergast wurden?“ Und die gleichen schauen selber weg, wenn alle 5 Sekunden ein Kind verhungert, weil uns unser Wohlstand wichtiger ist als unser Gewissen. Damals begab sich selbst in Lebensgefahr, […]