Ethik

kurz überlegt – warum rechter Populismus nicht die einzige Wahl ist

Veröffentlicht am

In der ZIB2-Analyse des ORF-„Sommergespräches“ mit FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache sagt Claus Pándi, Leiter des Innenpolitik-Ressorts der Kronen Zeitung: „Rechts von Kurz ist nicht mehr sehr viel Platz.“ Strache könne nicht noch weiter nach rechts „als Sebastian Kurz ohnehin schon steht“. Und auch Eva Linsinger, Innenpolitik-Chefin beim Nachrichtenmagazin profil, meint zu Recht: „Es gibt kaum inhaltlich mehr Unterschiede zwischen […]

Rechtsstaat

keine Wahl?

Veröffentlicht am

Immer wieder wird vor Wahlen darüber geklagt, daß doch eigentlich keine der Parteien wählbar sei. Und es ist tatsächlich demokratiepolitisch beängstigend, wie sehr manche Parteien diese vermeintliche Alternativlosigkeit nutzen & schüren, und wie sehr auch die allermeisten Medien einen Großteil der Wahlmöglichkeiten ignorieren, totschweigen oder als nicht ernst zu nehmende Exoten diskreditieren. Bei den aktuellen Wien-Wahlen treten […]

selbermachen

Limonade

Veröffentlicht am

Eines der einfachsten, gesündesten, erfrischendsten und doch in vielen Gegenden vom Aussterben bedrohten Getränke ist die selbstgemachte Limonade: Eine biologische (weil mit unbehandelter zum Verzehr geeigneter Schale) und am besten freegane Zitrone kleinschneiden, mit heißem oder kalten Wasser übergießen, einige Zeit ziehen lassen und genießen !) Ich habe dieses Grundnahrungsmittel bei meinen Schreiburlauben entdeckt. Damals war ich […]

Ethik

„Wir sind hier, weil ihr unsere Länder zerstört“

Veröffentlicht am

Der Großteil der Fluchtursachen liegt nicht in den Ländern des Südens, sondern in Europa: Wegen Überfischung und Landgrabbing sehen immer mehr Menschen im Senegal keine Perspektive mehr und nehmen ihr Schicksal selbst in die Hand. Quelle: „Wir sind hier, weil ihr unsere Länder zerstört“ | Heinrich-Böll-Stiftung Solange wir auf Kosten anderer in Luxus leben, zwingen […]

Ethik

Wenn nur der Schein geheiligt wird …

Veröffentlicht am

Auch wenn die Kernfrage des Friedensturms „Was ist das positive Gegenteil des Bösen?“ etwas tiefergehender Reflexionen und manchmal auch mutiger Kreativität bedarf, so läßt sich ganz einfach beantworten, was aus-der-Geschichte-lernen sicher nicht ist: Wenn Unsummen in oberflächliche Gedenkfeiern gesteckt werden, und gleichzeitig wegen unserer Schuld mehr Leute verhungern als damals vergast wurden, dann ist das nur scheinheilig. […]

Wirtschaft

Was ist Arbeit?

Veröffentlicht am

Schon 1880 kritisierte der französische Arzt & Aktivist Paul Lafargue in „Das Recht auf Faulheit“ den von der Arbeiterbewegung übertrieben angebeteten Fetisch Arbeitsplatz, der auf alten, lange überholten feudalistischen Denkmustern basiert. Der Professor für Soziologie Stephan Lessenich schreibt in einem Essay zur Neuerscheinung dieses bekanntesten Werkes Lafargues, dies sei als Kritik an der endlosen Wachstums- & Produktivitätssteigerung zum Wohle der […]

mitmachen

Selber-MACHEREI

Veröffentlicht am

Aus einem sehr ärgerlichen Anlaß sei nochmal klargestellt: Ihr könnt alle Inhalte also alle Ideen, Namen, Bilder usw. auf allen unseren Seiten sehr gerne weiterverwenden, weiterverbreiten, weiterempfehlen so lange Ihr Euch an die Spielregeln von Creative Commons cc:by-nc-sa haltet, also so lange Ihr den Urheber erwähnt (was eigentlich selbstverständlich sein sollte), so lange Ihr kein […]

Wirtschaft

individuell oder frei?

Veröffentlicht am

Die Tendenz zur individuellen Preisgestaltung durch Ausspionieren der Konsumenten gibt es ja schon lange. Jetzt glauben manche, dieses „das kapitalistische Nirwana“ sei endlich nahe: http://www.zeit.de/wirtschaft/2014-10/absolute-preisdiskriminierung Was uns als Preisnachlass verkauft wird, ist tatsächlich der gierige Versuch herauszufinden, wie viel jedem einzelnen von uns ganz persönlich für eine Ware abgeknöpft werden kann. Und auch wenn viele auf […]

Wirtschaft

Freiheit für alle?

Veröffentlicht am

„Es ist nirgendwo empirisch bewiesen, dass der Mensch eine Tendenz hat, nichts tun zu wollen.“ Ein guter Beitrag, der alte Vorurteile über Erwerbstätigkeit in Frage stellt, ist das Interview mit Prof. Sascha Liebermann zum Bedingungslosen Grundeinkommen: http://www.reportagen-freiheit.de/freiheit-fur-alle-ein-interview-zum-bedingungslosen-grundeinkommen Als ehemaliger Ergotherapeut erinnere ich schon seit Jahrzehnten immer wieder daran, daß produktives Tätigsein ein Grundbedürfnis ist. Deswegen will die Selbermacherei unterschiedlichste ressourcenschonende […]

freegan

Glaub‘ nicht, was in der Zeitung steht !)

Veröffentlicht am

Weil ich von mehreren Seiten darauf angesprochen wurde, stelle ich hier ein paar Fehler in einer sonst wohl ganz gut gemeinten Berichterstattung im aktuellen Biber klar: Freeganes Leben ist nicht nur eine „kulinarische Eigenart“ sondern bedeutet viel mehr Umdenken, produktives Empowerment, gegenseitige Unterstützung um wirtschaftliche Alternativen zu fördern. Es geht nicht nur darum, „die von Supermärkten entsorgten Produkte herauszufischen“, sondern […]

Ethik

freegan

Veröffentlicht am

Der Friedensturm will ja Platz für die positiven Gegenteile von Nationalsozialismus, Diktatur, Krieg & Unterdrückung sein. Doch was ist das konkret? Frieden kann nie andere unterdrücken, weder durch direkte noch strukturelle oder wirtschaftliche Gewalt. Friedlich leben bedeutet, keine Ausbeutung durch unkritischen Konsum, keine Kriege durch Energieimport und keine Vergiftung durch Müllexport zu unterstützen sondern mit allen & allem […]

freegan

Tödliche Perfektion

Veröffentlicht am

Beim Waschen & Aussortieren einiger gedumpsterter, also aus dem Müll befreiter Kirschen machte ich mir Gedanken über deren Werden & Vergehen. Da ich die Kirschen schon einige Tage bei mir herumstehen hatte, waren bereits einige fleckig oder sogar verschimmelt. Und ganz viele hatten Verwachsungen, seltsame Formen & Muster auf der Oberfläche. Keine glich der anderen, […]

Ethik

Davids Stein & Schleuder

Veröffentlicht am

Der Friedensturm will ja als ethisch sensibel genutztes ehemaliges Militärgebäude nicht nur das positive Gegenteil von Nationalsozialismus sondern auch von Eroberungsfeldzügen sein. Hundert Jahre nach dem ersten Weltkrieg sieht gewinnorientiertes Großmachtdenken, unbeschränkte Expansion, feindliche Übernahme, ja sogar kriegerische Auseinandersetzung heute ganz anders aus. Die Ursachen bleiben oft gleich. Das positive Gegenteil sind sicher vielfältige, gemeinschaftliche, […]

mach mit !)

Freiraum & Leerstand

Veröffentlicht am

Die Flaktürme sind nur einige von unzähligen in Wien (und anderen Städten und Gebieten) leerstehenden Gebäuden. Viele nichtkommerzielle Kunst- oder Sozialprojekte sind auf solche Räume angewiesen. Leider werden sie oft absichtlich ausgehungert oder aufgrund eines falsch verstandenen und kostspieligen Wirtschaftlichkeitszwangs benachteiligt. Ein Leerstandsmelder und eine Petition der IG Kultur Wien will ebenso wie der Friedensturm […]

freegan

DIY als teures Hobby

Veröffentlicht am

Selbermacherei wird ja viel zu oft als teures Hobby mißverstanden, bei dem nicht ressourcenschonend aus dem das Beste gemacht wird, was sonst niemand gebraucht, sondern aufwändige Zutaten zur reinen Beschäftigung verbraucht werden, um Lohnsklaven gutgelaunt bei der Stange zu halten. Auch wenn viele korrupte Journalisten und unreflektiere Moderatoren etwas anderes behaupten: Selbermacherei ist kein Markttrend sondern eine Alternative […]

freegan

Lieber Zeitspenden & Materialspenden als Geldspenden

Veröffentlicht am

Du kannst sehr gerne Ausgleich schaffen durch bevorzugt Zeitspenden ( ich schenke lieber Zeit !) , sehr gerne aber auch abgesprochenen, für die Selbermacherei förderlichen Sachspenden (Werkzeug, Farbenreste und andere möglichst freegane Materialien) und im Sinne unseres Umdenkens wie immer als letzte Alternative durch Geldspenden.

mitmachen

(wer will mit mir ?) Haus suchen

Veröffentlicht am

Noch immer gilt: Wer will mit mir gemeinsam ein großes, renovierungsbedürftiges Gebäude wie z.B. einen alten Gasthof, eine Mühle, ein ehemaliges Hotel, ein großes Bauernhaus, eine alte Fabrik, eine aufgelassene Schule – am besten mit landwirtschaftlichen Flächen oder sehr gerne auch ungenutzte Brachflächen (wie z.B. einen ehemaligen Steinbruch zur naturnahen, ressourcenschonenden & diversitätsfördernden Bebauung) irgendwo […]

freegan

konsumfreier Advent

Veröffentlicht am

In Zeiten, in denen die Weihnachtszeit immer mehr auf Einkaufsstreß & Kommerz reduziert wird, ist es vielleicht die ethisch passendste Möglichkeit der Vorbereitung auf das Fest der Liebe, möglichst ganz auf Konsum zu verzichten. Ich schenke ja schon länger lieber Zeit und lebe immer mehr freegan. Gerade jetzt will ich alle einladen, die nächsten Wochen […]

Schlagworte

Wikipedia

Veröffentlicht am

Ich persönlich nutze Wikipedia seit vielen Jahren – und auch immer mehr ihre verschiedenen Schwesterprojekte. Es ist schön und beruhigend, daß eine der weltweit am häufigsten genutzten Seiten im Internet nichtkommerziell ist. Diese Idee des freien Wissens entspricht ebenso dem Grundgedanken aller Projekte auf hoog.at. Weil aber auch Grundsatz aller meiner Projekte ist, nicht nur passiv zu konsumieren sondern […]

freegan

neues Reparatur-Café in Wien

Veröffentlicht am

Das R.U.S.Z. haben wir ja schon öfter empfohlen. Jetzt machen die, was wir im Café Hoog ja auch schon lange machen mit noch mehr technischen und fachlichen Möglichkeiten. Jeden Donnerstag von 14,00 bis 17,00 können in der Lützowgasse 12-14 in Wien-Penzing technische Reparaturen unter gratis Anleitung selbergemacht werden. Schön, daß sich die Idee der Selbermacherei […]

freegan

Fasten statt Konsum

Veröffentlicht am

Seit unser Gesundheitswesen gewinnorientiert ist, geraten viele vielversprechende aber schwer vermarktbare Heilmethoden in Vergessenheit oder werden gezielt in Verruf gebracht. Neben der Kräuterheilkunde und der Psychotherapie ist das auch das Fasten. Hier eine gute ARTE-Doku zum Thema:

Wirtschaft

Achtung Einfalt!

Veröffentlicht am

Menschen sind Herdentiere. Wir haben das sicher alle schon mal erlebt, wenn bei der Ampel einer losgeht, und alle mitgehen, ohne das rote Licht zu beachten. Ohne viel nachzudenken machen wir, was alle machen, und mögen wir, was alle mögen. Bis zu einem gewissen Grad ist das unvermeidbar und auch gut so. Die Intelligenz der […]

freegan

Verschwendung

Veröffentlicht am

Darum lieber selber anbauen oder nachklauben, dumpstern usw.: http://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-dienstleister/ausschussware-im-regal-krumme-geschaefte-seite-all/8626984-all.html

Wirtschaft

Wer arbeitet, sündigt

Veröffentlicht am

Immer mehr Leute entdecken als Lösung, was wir als Selbermacherei schon lange praktizieren: Erziehungswissenschaftlerin Marianne Gronemeyer hat eine steile These: „Wer arbeitet, sündigt“ heißt ihr neues Buch, in dem sie beschreibt, warum Erwerbsarbeit heute unbefriedigend sei und nichts Gutes daraus entstehen könne. Welche Art von Arbeit sie empfehlen würde, erläutert sie im Interview.

Ethik

Im Namen der Armut

Veröffentlicht am

Vor achthundert Jahren trat ein Mann barfuß vor den Papst um ihn um Erlaubnis für ein Leben in Armut zu bitten und riskierte damit, alleine für dieses Ansinnen hingerichtet zu werden. Jesu Aufforderung, allen Besitz den Armen zu geben, galt als Häresie und wurde schwer verfolgt. Unzählige wurden alleine deswegen niedergemetzelt. Und über die Jahrhunderte […]

was wollen wir ?)

Experimentierfeld statt Mahnmal

Veröffentlicht am

Veränderung entsteht nicht, wenn wir Altes bekämpfen sondern Neues erschaffen. Das Erbe des Nationalsozialismus besteht also nicht darin, nur davor zu warnen, sondern konkret am positiven Gegenteil zu arbeiten. Und wo kann das besser geschehen als in den Flaktürmen?

runde Architektur

Kirschblütenallee

Veröffentlicht am

Immer wieder werden (meist recht unrealistische) Ideen zur Umgestaltung der Flaktürme verbreitet. Aber müssen es denn unbedingt gleich Bäume sein?Wenn wir z.B. mit Strohballen dämmen und einen umweltfreundlichen & witterungsfesten Verputz auch zwischen die teilweise querstehenden und damit aus der Mauer herausragenden Strohballen anbringen, können dort (mit geringem Dämmverlust) wilde Kräuter, Blumen und Schlingpflanzen wachsen, […]

runde Architektur

flaktürme als wärmespeicher

Veröffentlicht am

Auszug aus der Diplomarbeit (physik, uni wien, TU wien) von Sebastian Leitner: Edit: Leider funktioniert der Link nicht mehr. Diese Form der thermischen Nutzung ist ein schöner Kontrapunkt zu nationalsozialistischen Praktiken. Am schönsten wäre wohl eine Mehrfachnutzung als Wärmespeicher, Selbermacherei-Manufaktur, Share&Care-Lager, Kostnix-Café, Toleranz-Veranstaltungsraum, offenem Nachbarschaftszentrum, integrativem Fortbildungszentrum usw. Und bei der so großen Überproduktion an ungenutzem Stroh im […]

runde Architektur

Aussicht

Veröffentlicht am

Hier sind ein paar Photos von der phantastischen Aussicht, die uns leider von der Burghauptmannschaft ohne wirkliche Gründe verwehrt wird: Außer dieser Galerie mit Bilder von der Aussicht, sind hier u.a. noch ein paar Innenaufnahmen und hier einige Nachtaufnahmen auf Wikimedia-Commons. Welches Photo gefällt Euch am besten?

Friedensturm

Im Inneren eines Zeitzeugen

Veröffentlicht am

Seit Jahrzehnten heißt es in Bezug auf den Nationalsozialismus immer nur: „Das darf nie wieder geschehen!“ Wohin das führt, zeigen die letzten Jahre. Die Idee des Friedensturms ist es, Dualismus konstruktiv zu nutzen, konkret zu überlegen, was das positive Gegenteil von Diktatur, Eroberungsfeldzügen und Ausbeutung ist, und diese Alternativen zu fördern und selber zu leben. Historisch […]

mitmachen

Vernetzung

Veröffentlicht am

Viele Leute, die gerne gemeinsam basteln, gründen leider lieber ihre eigenen Gruppen & Projekte, statt in dem Projekt, das sie zum Selbermachen inspirierte, Gleichgesinnte zu suchen. Manche dieser Projekte sind auch sehr erfolgreich, geben jedoch nicht zurück, was sie von der Selbermacherei an Inspiration & Empfehlung profitiert haben. Andere Gruppen tümpeln ein wenig dahin. Die […]

Wirtschaft

befreite Arbeit

Veröffentlicht am

Wenn Mitarbeiter wie Erwachsene behandelt werden – Ein ungewöhnliches Erfolgsrezept – Nachahmenswert: http://www.sein.de/gesellschaft/neue-wirtschaft/2010/die-befreiung-der-arbeit-das-7-tage-wochenende.html

freegan

( ich schenke lieber zeit !)

Veröffentlicht am

An alle, die ein nahendes Fest der Nächstenliebe zum Anlaß nehmen, sich einem wirklich unnötigen Geschenkekaufstreß hinzugeben: Überlegt doch mal, stattdessen unter dem Motto ( ich schenke lieber zeit !) angenehme Stunden, spannende Abenteuer und unvergessliche Erlebnisse mit Euren Liebsten zu verbringen !) Viel besser als stressiges & müllproduzierendes Einkaufsgetümmel: Gemeinsam Zeit miteinander verbringen und […]

freegan

Diaspora

Veröffentlicht am

Bin jetzt auf Diaspora (https://joindiaspora.com/people/131334)(Näheres dazu auch aufhttp://de.wikipedia.org/wiki/Diaspora_%28Software%29)Wer von Anfang an bei dieser zukunftsweisenden Alternative zu Facebook dabei sein will, kann mich anschreiben. Mit einer Einladung geht’s schneller. 

freegan

mit Kastanien waschen

Veröffentlicht am

Eine umweltfreundliche & lokale Alternative zu Waschmitteln & Waschnüssen: http://experimentselbstversorgung.net/auf-zum-waschmittel-sammeln

selbermachen

Hautpflege aus Garten und Kueche

Veröffentlicht am

„Ich möchte ich mir mal ein paar Rezepte für Masken und Peelings vorstellen, die sich super zum gemeinsamen Selbermachen und Ausprobieren eignen. Fotos von der letzten Session gibt es leider keine, wir waren alle dick eingeschmiert ;-) Vielleicht haben ja einige von euch Lust, im Herbst mal eine gemeinsame Session zu starten! Diese Rezepte hier […]

freegan

Mitarbeitende gesucht

Veröffentlicht am

Ich suche wieder Leute, die gemeinsam ein Netzwerk zum gemeinsamen Selbermachen (Werkstätten, Veranstaltungen, Forum, Wiki, Kontakte usw.) aufbauen oder gemeinsam ein Konzept für eine Präventionskampagne gegen Konsumsucht ausarbeiten  wollen. Studierende oder Praktizierende der Medizin, Psychologie, Ergotherapie, Soziologie, Sozialarbeit, Kommunikations- Politik- oder sonst irgendeiner ähnlichen Wissenschaft können das ganze gerne für ihre Diplom- Master- oder sonst eine Arbeit […]

freegan

Haus gesucht

Veröffentlicht am

Ich bin noch immer auf der Suche nach einem alten Haus, einem renovierungsbedürftigen Bauernhof, einer baufälligen Fabrik o.ä. für ressourcenschonendes Arbeiten & diversives Wohnen. Ja, meine Wohnung ist sonnig, grün, ruhig, zentral … und in der Hängematte auf der Dachterrasse läßt sich mancher Weltuntergang überleben, aber für die Selbermacherei und einige andere Projekte ist leider viel […]

mitmachen

Zitronenhonig & Crunchy Ginger

Veröffentlicht am

Biologische und am besten freegane Zitronen kleinschneiden und mit etwas Zucker oder Honig haltbar machen. Oder Ingwer raspeln und in Honig ansetzen. Beides ergibt mit heißem oder kaltem Wasser ganz schnell und einfach erfrischende oder wärmende Getränke oder kann einfach so genascht werden. Das ist günstiger und viel gesünder als Naschereien oder Softdrinks. (Am Füllstand […]

Selbermacherei

Schokoladekreationen

Veröffentlicht am

Dies ist ein Photoprojekt für die Selbermacherei, bei dem ich versuchte, dem äußerst sinnlichen Entstehungsprozess selbergemachter Schokolade, den wundervollen Düften und nicht zuletzt dem Gefühl auf der Haut gerecht zu werden. Da ich mit meinen Photoaufnahmen bei Hochzeiten ebenso wie bei gemeinsamem Selbermachen den Moment nicht durch Scheinwerfer oder anderen technischen Kram zerstören will, mußte […]

mitmachen

(wer will mit mir ?) Schokoladekreationen erfinden

Veröffentlicht am

Was dieser Luxus-Schokolade-Hersteller kann, können wir noch viel phantasievoller!) Und niemand anderer kann genau das zusammenmixen, wie es Dir gerade am meisten schmeckt. Einfach (möglichst freeganer oder faier) Kakao, Zucker, etwas Fett oder noch besser besser Kakao, Honig und Gewürze, Nüsse, Haferflocken, Kokos, likoer oder sonst irgendwelche Schätze vermischen, kosten,  kühl stellen oder trocknen lassen, […]

Ethik

Gedenkstätten als Mahnung oder Vorbild?

Veröffentlicht am

Ich war heute in einer Podiumsdiskussion über die Pädagogisierung von Gedenkstätten, in der die Frage gestellt (und fatalerweise nicht beantwortet) wurde, was Gedenkdienst & Vermittlungsarbeit denn eigentlich will. In einer Wortmeldung outete ich mich, daß ich lieber etwas Positives, Konstruktives, Zukunftsorientiertes daraus machen wolle, lieber einen Ort der Gewaltfreiheit als des Faschismus besuchen möchte, eher etwas […]

freegan

Edit: Kurzlebigkeit

Veröffentlicht am

Es ist sehr schade, daß Obsoleszenz im Internet ebenso weit verbreitet ist wie bei Verkaufsprodukten. Viele Links zu konsumkritischen Artikeln, Ideen, Studien, Sozialprojekten usw. mußten deshalb leider schon wieder gelöscht werden.